Fünf schlagende Argumente für Salesforce als CRM-System

Ihr habt Euch entschieden. Ein CRM-System soll beschafft werden. Prima, doch nun dürfte die Diskussion bei Euch so richtig los gehen. Was soll das System eigentlich können? Was darf es kosten? Soll oder darf es in der Cloud sein? Wichtige Fragen. Aber es gibt unter Garantie auch eine Menge Diskussionen über Nebensächlichkeiten. Das ist immer so. Ist auch ok, solange die wirklich wichtigen Argumente am Ende entscheiden.

Eine klare Empfehlung 

Wir von Blue Chameleon empfehlen Salesforce als CRM-System für KMU. Wir tun das aus Überzeugung. Weil wir uns selbst dafür entschieden haben, mit Salesforce zu arbeiten.  

Aber wichtig ist: Wir arbeiten mit Salesforce, nicht für Salesforce.  
Wir arbeiten für Euch, unsere Kunden.

Wir haben eine klare Meinung, warum Salesforce so gut ist. Und diese Meinung können und wollen wir in diesem Artikel begründen. In einfachen Worten, nicht wie ein Werbeprospekt gespickt mit Fachbegriffen. Dann könnt Ihr unsere Argumente auch prüfen. Technische Details können wir Euch dann gerne nachliefern. 

Fünf überzeugende Argumente: 

1.  Salesforce ist flexibel 

Salesforce ist flexibel. Das System ist darauf ausgelegt, sich an alle möglichen Umgebungen anpassen zu lassen. Man könnte auch sagen: Das macht seine eigentliche Intelligenz aus. Ihr könnt das System auf allen Ebenen für alle möglichen Anwender mit Layouts, Workflows und Prozessen ganz nach Eurem Wunsch einrichten. So unterstützt es Eure Aufgaben optimal. 

Salesforce ist skalierbar. So viel das Grundpaket auch umfasst, Ihr könntet Anforderungen stellen, die das Salesforce, das ihr gekauft habt, nicht „out of the box“ erfüllen kann. Auch das ist kein Problem. Salesforce ist nämlich nicht ein System, sondern ein Ecosystem. Es gibt eine ganze Reihe von Salesforce-Systemen für unterschiedliche Funktionen. Sales, Marketing, Service. Und zusätzlich kann Salesforce durch buchstäblich tausende von Apps ergänzt werden. Da bleibt kein Job ungetan.  

So kann Salesforce auch mit Euren Anforderungen mitwachsen. Ihr könnt klein beginnen und Euch sicher sein, dass Salesforce Euch auch dann noch unterstützen kann, wenn Ihr ein Weltkonzern geworden seid. Wenn das keine Skalierbarkeit ist, dann wissen wir es auch nicht. 

2.  Salesforce ist integrierbar 

Durch seine moderne Systemidee ist Salesforce hoch integrierbar. Das gilt für die Verfügbarkeit von Daten innerhalb eines Salesforce-Systems – wie z.B. für das CRM – es gilt aber auch für das gesamte Salesforce-Ecosystem. Und weil die Schnittstellenarchitektur so wirksam ist, können neue Anwendungen jederzeit mit erstaunlich geringem Aufwand „angeflanscht“ werden.  

Deshalb wächst das Salesforce-Ecosystem täglich weiter an. Das bedeutet eben auch, Salesforce kann gut in Eure bestehende IT-Bebauung integriert werden. Es entsteht kein neuer Datensilo. Man könnte auch sagen, Salesforce ist hochgradig teamfähig. Und wer stellt nicht gern einen kompetenten Teamplayer für sein Unternehmen ein?  

3.  Salesforce ist verständlich 

Salesforce ist verständlich. Trotz der hohen Intelligenz des Systems und seiner möglichen Größe ist Salesforce verständlich. Vielleicht sagt man auch besser: Weil das System so intelligent gebaut ist, ist es gut zu verstehen. 

Das ist unserer Meinung nach ganz entscheidend. Die grundlegende Verständlichkeit ist die Basis für die Benutzerfreundlichkeit des Systems. Auf diese Weise könnt Ihr das System sehr einfach erlernen und schnell produktiv damit arbeiten. Durch seine Skalierbarkeit müsst Ihr Euch außerdem nicht mit dem Verstehen von Funktionen beschäftigen, die Ihr nachher gar nicht benötigt. Der Lernprozess bleibt fokussiert und effizient. Und was für das Lernen gilt, das gilt auch für das Arbeiten mit Salesforce. Die Verständlichkeit ermöglicht eine intuitive Bedienbarkeit, die für den Arbeitsalltag von unschätzbarem Vorteil ist. Und letztlich werden alle Eure Prozesse von dieser Klarheit profitieren. 

4. Salesforce ist zukunftssicher

Salesforce ist zukunftssicher. Es gibt viele CRM-Systeme. Aber etwas provokant gefragt: Wie lange noch?  

Viele Apps verschwinden so schnell wie sie auftauchen. Enthusiastische Teams werfen diese Produkte auf den Markt, versuchen sich dort zu etablieren, scheitern und verschwinden wieder. Soweit so gut und auch so bewundernswert. Nur das sich mit diesem Verschwinden zugleich auch all Eure investierte Arbeit und vielleicht sogar Eure Daten in Luft auflösen. 

Die Geschichte ist uns wohl vertraut: Im Unternehmen wird eine CRM-Funktion benötigt. Ein Mitarbeiter wird mit der Aufgabe betraut „mal eben“ ein System zu beschaffen. Eine App wird rasch installiert und es wird losgearbeitet. Alles scheint gut, bis Ihr dann merkt, dass die App vieles nicht kann und dass Ihr es der App auch niemals beibringen können werdet. So schnell die Entwicklung gestartet worden ist, so schnell ist sie auch am Ende angekommen. D.h. die bisherigen Argumente der Skalierbarkeit, der Integrierbarkeit, der Verständlichkeit sind die Voraussetzung für eine lange Nutzbarkeit. Das macht eure Investitionen zukunftssicher. 

Salesforce investiert sehr viel in die ständige Weiterentwicklung seiner Produkte. Es ist jetzt seit vielen Jahren eines der innovativsten Unternehmen weltweit. Davon könnt Ihr profitieren. Jetzt und in Zukunft. 

5.  Salesforce ist bezahlbar 

„Wer billig kauft, kauft zweimal.“ Jeder Handwerker kennt das. Natürlich ist Salesforce teurer als die günstigen Systeme am Markt, aber es sollte deutlich geworden sein, dass sich die Investition in Salesforce lohnt und auszahlt. Ihr bekommt ein intelligentes, flexibles System, dass Ihr gut an Eure Anforderungen anpassen und ständig weiterentwickeln könnt, das schnell produktiv einsetzbar ist und dessen Nutzung viele Jahre lang möglich ist. Und man kann erst einmal klein starten.  

Letztlich kann man alle Argumente, die wir Euch in diesem Artikel genannt haben, hier anführen. Unserer Meinung nach gilt: 

Salesforce ist bezahlbar, weil es euch echte Mehrwerte und Nutzen bringt. 

Salesforce und Blue Chameleon – die idealen Partner für Euer Unternehmen 

Wir von Blue Chameleon sind Spezialisten für Salesforce – unserer Meinung nach das beste CRM-System, das es gibt. Weil es unseren Macher-Ansatz optimal unterstützt. 

Unser Macher-Ansatz zielt darauf ab, Euch so schnell wie möglich kompetent zu machen. Salesforce ermöglicht das durch seine oben beschriebenen Eigenschaften.  

Unser Job ist es, Salesforce genau an Eure Bedürfnisse anzupassen. Damit Ihr die 5 überzeugenden Argumente, die wir hier im Artikel für Salesforce als Eurer zukünftiges CRM-System genannt haben, auch schnell und wirksam im betrieblichen Alltag realisieren könnt.  

Wir haben eine Liste von Fragen – unseren CRM Quick Check – für Euch zusammengestellt, die Euch helfen soll, zu erkennen, ob ein CRM-System für Euch das Richtige ist. 

Wenn Ihr darüber hinaus Fragen zum Thema oder auch speziell zu Salesforce habt oder noch weitere gute Argumente für Salesforce hören wollt, nehmt gern Kontakt zu uns auf. 

Zusammenfassung – Fünf überzeugende Argumente für Salesforce als CRM-System:

  1. Salesforce ist flexibel 
  1. Salesforce ist integrierbar 
  1. Salesforce ist verständlich 
  1. Salesforce ist zukunftssicher 
  1. Salesforce ist bezahlbar 

Über Blue Chameleon 

Blue Chameleon ist ein IT-Unternehmen und offizieller Salesforce-Partner. Der Beratungsschwerpunkt liegt auf einem holistischen Ansatz für die erfolgreiche Einführung und nachhaltige Nutzung von Salesforce-CRM-Projekten.  

Was Ihr als Nächstes tun könnt: 

  • Macht den CRM Quick Check. Hinterher seid Ihr orientiert und habt einen guten Überblick zu den Themen: CRM, Projektvorgehensweisen und Möglichkeiten mit Salesforce. Nutzt hierfür einfach folgenden Link
  • Wenn Ihr informiert werden wollt, sobald ein neuer Artikel von uns erscheint, schreibt uns über unser Kontaktformular

Leave a comment